Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

 

So läuft ein Auftrag für ein Lektorat oder Korrektorat mit der textfreundin ab: 

x
Anfrage

Sie richten eine unverbindliche Anfrage per E-Mail oder tele­fo­nisch an mich. Ich setze mich um­gehend mit Ih­nen in Ver­bin­dung. Diesen Schritt können Sie überspringen, wenn Sie mir zugleich den Probetext – siehe nächster Punkt – schicken.
 
Probetext und Auftragswünsche

Sie senden mir per E-Mail oder postalisch einen Probetext zu (mindestens drei bis vier fertige Seiten, gut wäre der Anfang des zweiten oder dritten Kapitels) oder gleich den gesamten fertigen Text (die Normseiten berechne ich dann für Sie).

Außerdem schicken Sie mir folgende Informationen:

  • Ungefähre Anzahl der Normseiten des kompletten Textes (wenn Sie mir einen Probetext schicken)
  • Wann wollen Sie die Korrekturen zurück? (bitte rechnen Sie genügend Tage für die Einarbeitung der Korrekturen ein)
  • Korrektorat oder Lektorat? Sonderwünsche?
  • Gibt es Vorgaben, z. B. seitens der Universität?
     

Kostenvoranschlag

Aufgrund dieser Angaben erhalten Sie von mir einen Kostenvoranschlag, die Termine und einen Teil des Textes mit Korrekturen zurück. Dann können Sie mein Angebot in Ruhe ansehen und beurteilen.
 
Auftrag und Vorauszahlung

Wenn mein Angebot Sie überzeugt hat, müssen Sie nur noch den Auftrag per E-Mail bestätigen. Dann reserviere ich für Sie den besprochenen Termin.

Falls eine Vorauszahlung notwendig ist, überweisen Sie diese bitte bis zum angegebenen Termin, spätestens bis zum Beginn des Korrektorats/Lektorats.

Falls noch nicht geschehen, senden Sie Ihren gesamten Text bis zum vereinbarten Termin an mich. Textdateien bitte in den Formaten .doc, .docx oder .rtf versenden. Alle anderen Formate bedürfen einer vorherigen Absprache.

Sollten Sie von einem Auftrag zurücktreten, berechne ich die bis dahin geleisteten Stunden und behalte mir vor, ein Ausfallhonorar in Höhe von 25 % des Auftragsvolumens in Rechnung zu stellen.

Bearbeitung des Texts

Wenn nicht an­ders ver­ein­bart, werden Kor­rek­tu­ren und Änderungen di­rekt in die Da­tei ein­ge­fügt (bei MS-Word im Modus „Überprüfen“). Diese können Sie dann di­rekt in der Da­tei nachverfolgen, annehmen oder ablehnen. Das hat für Sie den Vorteil, dass Sie die Korrekturen selbst steuern können und Zeit sparen.

Bei Kor­rek­tu­ren in Aus­drucken wer­den die Än­de­rungen mit den üb­lichen Korrekturzeichen nach DIN handschriftlich ausgeführt.

Versand des bearbeiteten Texts

Sie erhalten den bearbeiteten Text bis zum vereinbarten Termin zu­rück.

Rechnung

Sie erhalten eine Rechnung, die Sie bitte innerhalb von 14 Tagen überweisen.

x